Wetterinfo
bewölkt
19. April 2024 6 ℃
leichter Schneefall
20. April 2024 1 ℃

Wandern

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust

Unendliche Wandermöglichkeiten für jede Kondition

Wenn Sie spezielle Anforderungen an einen Wanderurlaub stellen, dann sind Sie bei uns völlig richtig! Wandern ist, neben dem Schifahren im Winter, die Spezialität in unserer Region. Kaum sonst wo finden Sie so viele Wandermöglichkeiten zwischen einer Seehöhe von 650 und 3.000 Metern, vom saftigen Grünland bis zum ewigen Eis, vom Hochsommer in den tiefen Winter in nur wenigen Minuten!

Die Schwierigkeiten wählen Sie einfach selbst nach Ihrer Kondition aus, denn hier findet jeder den Weg, der für sich passt. Viele Wege sind auch speziell für Familien ausgerichtet, sogar an Kinderwagen wurde gedacht, damit Sie Ihren kleinsten Nachwuchs schon die vielen Schönheiten in und rund um Schladming zeigen können.

Die Stadt Schladming selbst eignet sich hervorragend für eine Wanderung, eine Wanderung durch viele Jahrhunderte, an der man die Geschichte von Schladming hautnah erleben kann. Die kompakte Stadt mit dem historischen Kern ist einfach zu durchwandern und Stationen Wie das Stadtmuseum, das Rathaus, die Stadtbefestigung oder die beiden Kirchen gehören zu den Fixpunkten dieser Stadtwanderung. Natürlich sollte man auch da und dort einen „Einkehrschwung“ in die hervorragende Gastronomie wagen, dabei darf auch das hier in Schladming gebraute „Schladminger Bier“ am Tisch nicht fehlen. Die Brauerei Schladming selbst, im Stadtgebiet gelegen, kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden!

Aber auch außerhalb der Stadtmauern gibt es ausreichend Wege, die sich zum Wandern bestens eignen. Hier besticht schon ein besonderer Name und verheißt Erlebnis pur: „Wilde Wasser“, ein Wanderweg, der direkt in Schladming seinen Ausgangspunkt finden kann oder auch am Seeleiten Parkplatz. Auf alle Fälle wird man aufregende Teilstücke passieren, wie den Waldsteig Riesachfall mit etwa 140 Metern Fallhöhe in 2 Katarakten und den Alpinsteig „durch die Höll“, den man über die 50 Meter lange Hängebrücke erreicht. Das Ziel erreicht man nach der Höllschlucht bei der urigen Gfölleralm. Hier liegt dem müden, aber beeindruckten Wanderer der romantische Riesachsee zu Füßen. Zurück geht es etwas leichter über einen Forstweg bis zum Parkplatz Seeleiten, gegebenenfalls weiter hinunter zum Ausgangspunkt nach Schladming.

Selbst im Winter ist für ausreichend Wandermöglichkeiten in der Region Schladming gesorgt.

Impressionen

6-0278-069
Dachstein durchs Tor
Wildewasser
6-0278-039
Steirischer Kalch